Dieser Artikel entstand im Rahmen der Bloparade „Träumst Du noch noch Dein Leben oder lebst Du schon Deinen Traum?“ des Onlinemagazins Lemondays für Frauen ab. Darin findest du interessante Beiträge zu den Themen zu Körper-Geist-Seele, Wechseljahre und vieles mehr.


 

Diese ist eine wahre Geschichte aus meinem Leben, die ich meinem zukünftigen Enkel, den ich mir vorstelle, erzählen möchte.

Mein lieber Enkel, schön, dass du mich heute besuchst und so viele Fragen zum Leben mitgebracht hast. Es gab wichtige Ereignisse in meinem Leben, die meinen Blick auf das Leben verändert haben. Vielleicht kannst du etwas aus unserem Gespräch für dich mitnehmen. Außerdem möchte ich dir etwas darüber erzählen, wie ich meinen Lebenstraum gefunden habe.

 

Träume bringen die Schaufeln des Ideenrads in Bewegung

Ich wünsche mir für dich, dass du niemals damit aufhörst, zu träumen und deinen Träumen zu folgen. Träume machen ein Leben bunt und spannend, weil sie ein Sammelsurium an Ideen enthalten. Manche von ihnen haben das Potenzial, sich in Ziele zu verwandeln und verwirklicht zu werden. Andere wiederum berühren dich kurz und verschwinden wieder.  

Vielleicht ist das Träumen mit einer Ideen-Sandmühle vergleichbar. Jeder deiner Träume ist ein Sandkorn, das du in einen Sieb gibst. Einige dieser Sandkörner bleiben im Sieb hängen, andere wiederum rieseln durch die Öffnungen direkt auf die Schaufeln deiner Ideen-Sandmühle und setzen ihr Rad in Bewegung. Manch ein Sandkorn wird dich überraschen, weil du nicht damit rechnetest, welche starke Wirkung es auslöst. Gerade deshalb ist es wichtig, jedem Sandkorn die Chance zu gebe, etwas Großes zu bewegen.

Sei dir bewusst, dass sich das Rad deiner Ideen-Sandmühle nur dann bewegen kann, wenn du dir die Erlaubnis gibst, zu träumen. 

 

Wenn du deinen Lebenssinn kennst, findest du auch deinen Lebenstraum

Vielleicht ist einer deiner Träume sogar so groß, dass er sich zu einem Lebenstraum entwickelt. Ein Lebenstraum ist größer als ein normaler Traum, weil er eine persönliche Vision enthält, die weit in die Zukunft reicht und, die etwas mit einem Lebenssinn zu tun hat.

Im Jahr 2019 haben ich damit begonnen, meinen Lebenstraum Karo-Dachs zu verwirklichen. Meinen Lebenstraum habe ich erst im Laufe meines Lebens gefunden. Schicht für Schicht habe ich abgetragen, ehe sein Geheimnis zum Vorschein gekommen ist. Heute lebe ich meinen Lebenstraum und er hat eine besondere Strahlkraft. 

 

Ein Lebenstraum fällt nicht vom Himmel, sondern entwickelt sich

Früher habe ich gedacht, dass einen Lebenstraum zu haben nur besonderen Leuten vorenthalten sei oder, dass ein solcher vom Himmel fällt. Dazu stellte ich mir vor, es hinge von glücklichen Umständen ab, wenn sich ein Lebenstraum verwirklichen lässt. Ich muss ein wenig schmunzeln, weil keine dieser Annahmen zutraf, wie ich heute weiß.

Auf meinem Weg zu meinem Lebenstraum war meine wichtigste Erkenntnis diese, dass sich ein Lebenstraum im Laufe des Lebens entwickelt. Für mich war es lediglich notwendig, loszulaufen. Ich bin losgelaufen und habe darauf vertraut, dass ich etwas finden werde, das mich begeistert. Es war nicht mein oberstes Ziel, meinen Lebenstraum oder etwas ganz Großes zu finden. 

Im Laufe der Zeit wurde mir immer bewusster, wer ich bin, was mich ausmacht und letztendlich auch, welchen Lebenssinn ich für mich herausfand. In diesem Moment, in dem ich meinen Lebenssinn entschlüsselt habe, habe ich auch erkannt, was meinen Lebenstraum ist. Diese beiden Dinge hängen nämlich unmittelbar zusammen!

 

Geschenke des Himmels brauchen ihre Zeit bis sie ausgeliefert werden

Mein Weg zu meinem Lebenstraum hat mit Mitte 30 begonnen. Ich war mit meinem Leben unzufrieden. Mein Job hat mich nicht erfüllt,  aber ich hatte auch keine Vorstellung, was ich anderes tun könnte, das mich begeistert. Irgendwann bin ich losgelaufen und habe  verschiedene Dinge ausprobiert, die mich interessierten und an denen ich Freude hatte.

2013 hatte ich eine einschneidende Phase in meinem Leben. Ich bin an einer Lungenentzündung erkrankt und ich hatte Angst, dass ich sterben könnte. Dadurch hat sich mein Blick auf mein Leben verändert und mein Wunsch hat sich nochmals verstärkte, meinem Leben eine Bedeutung und einen Sinn geben zu wollen. Ich wollte meinen Leidenschaften und Dingen, die mich glücklich machen, noch mehr Raum geben.

Diese besondere Kraft, die in dieser Zeit ihren Ursprung hatte, war es auch, die mich durch alle Zeiten des Zweifels trug und mich mutig nach vorne gehen ließ. Sie war es auch, die mir half, meinen Fokus auf das Wesentliche und auf Dinge zu richten, die mich tragen und begeistern. 

2018 als ich gar nicht damit rechnet habe, ist mir ein Geschenk vor meine Füße gefallen, von dem ich damals noch nicht gewusst habe, dass darin mein Lebenstraum enthalten ist. Erst mit der Zeit habe ich gespürt, dass dieses Geschenk etwas Besonderes war.

Aber bevor dieses Geschenk zu mir kommen konnte, waren noch ein paar Zwischenschritte notwendig. Du weißt ja, dass Geschenke des Himmels ihre Zeit brauchen, ehe sie ausgeliefert werden.

 

Fäden der Vergangenheit laufen in deinem Lebenstraum zusammen

Ich möchte dir erzählen, wie es sich anfühlt, einen Lebenstraum zu finden. Es wird dich berühren und du wirst es in deinem Herzen spüren, das du etwas Besonderes gefunden hast. Plötzlich erkennst du, dass alle Erfahrungen, die du im Leben machtest, einen Sinn ergeben. Natürlich bist du derjenige, der deinen Erfahrungen ihren Sinn gibt. Alle Erfahrungen, die du in deinem Leben machtest, werfen Fäden aus und laufen in deinem Lebenstraum wieder zusammen.

Eine einschneidende Erfahrung ereilte meine Familie 2017, die meinen Blick auf das Leben nochmals verändert hat. Wenn ich auf diese Zeit schaue, dann beeinflussen diese Erkenntnisse daraus auch mein heutiges Leben und Arbeit.  

 

Du hast eine Verpflichtung dir gegenüber, glücklich zu sein

2017 ist der Zwillingsbruder deines Großvaters verstorben, ganz plötzlich mit gerade mal 46 Jahren an einem Herzinfarkt. Das Ereignis hat unsere ganze Familie in eine schwere Krise gestürzt. Rückblickend weiß ich, dass ich aus der Überwindung dieser Krise besondere Kraft geschöpft habe. In mir ist ein Bewusstsein gereift, wie schnell das Leben vorbei sein kann und wie wertvoll Zeit ist. Deshalb hat für mich für mich mehr denn je gegolten, aus allem das Beste zu machen und jeden Augenblick zu genießen.

Weil diese für mich diese Erkenntnisse so grundlegend sind, hielt ich sie in meinen 4 Goldenen Lebensregeln fest. Ich würde mir wünschen, dass du sie ab und liest und sie dir in dein Gedächtnis ruft, auf was es im Leben ankommt. 

Ich möchte dir einen Teil aus meiner 3. Lebensregel vorlesen: „Du darfst 100 % Erfüllung fordern und es ist sogar deine Verpflichtung dies zu tun. Du bekamst  dein Leben geschenkt und es ist das Kostbarste, das du hast, also mache etwas Gutes daraus. Diese Verpflichtung hast du dir und deinem Leben gegenüber. Wie kostbar ein Leben ist kannst du in diesen Momenten fühlen, wenn Gesundheit abwesend ist.“

 

Die Botschaft die mich durch alle Zweifel trägt

Als ich in der Krise war, sind meine Gedanken immer um die Frage nach dem Warum gekreist. Ich habe nach Orientierung und Antworten gesucht.

Als ich um eine Antwort gebeten habe, habe ich sie bekommen. Ich möchte dir davon erzählen, weil es meine Traurigkeit ein Stück heilte. Du weißt ja, dass ich Energien fühlen kann, deshalb habe ich meditiert ich und habe den Impuls bekommen, eine Karte aus einem bestimmten Kartenset zu ziehen. Zuvor habe ich die Frage gestellt: „Was kann ich aus dieser Zeit mitnehmen und welchen Impuls möchtest du mir mitgeben?“ Ich war erstaunt, als ich den Text dieser Karte las, weil die Sprache des Textes so gar nicht dem Kartenset, sondern eher der Sprache des Bruders ähnlich war. Ich habe intuitiv gewusst, dass es seine Art sein musste, mir eine Antwort auf meine Fragen zu geben: „All you need is Love, Leidenschaft und die bedingungslose Liebe!“

Diese Botschaft hat so viel Traurigkeit in mir geheilt und hat Kräfte in mir freigesetzt, dieser, seiner Botschaft zu folgen und es auch ein Stück für zu tun. Die Botschaft dieser Karte liegt seit dieser Zeit ganz oben auf dem Kartenset und, wenn ich an manchen Tagen gezweifelt habe, habe ich diesen Text gelesen und habe mich mit seiner besonderen Kraft verbunden. 

 

Danke

Mein lieber Enkel, das war ein wirklich schönes Gespräch. Ich wünsche, dir dass auch eines Tages deinen Lebenstraum finden wirst. Gehe deinen Weg und finde heraus, wer du bist und was dich ausmacht. Dadurch findest du auch das Geheimnis deines Lebenssinnes und du weißt ja jetzt, dass dein Lebenstraum nicht weit davon weg liegt. 

Brief an mein 10 Jahre jüngeres Ich

Brief an mein 10 Jahre jüngeres Ich

Liebe Nicole,  heute ist der 07. Oktober 2021. Ich schreibe dir in das Jahr 2011, weil ich dir Mut machen möchte und dir sagen will, dass du dir nicht so viele Sorgen zu machen brauchst. Alles wird gut werden, das weiß ich heute bereits. Vertraue dir und deinem Weg....

Was mich an meinem Business aufregt und nervt.

Was mich an meinem Business aufregt und nervt.

Um es gleich am Anfang zu sagen: ich liebe meine Arbeit, Aromakissen zu designen und zu nähen. Es gibt aber trotzdem Dinge, die mir dabei nicht gefallen und mich furchtbar aufregen. Ich möchte jetzt einfach mal Dampf ablassen und meinen Unmut kundtun.    "Bestellt und...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner