Der Wonnemonat Mai ließ mein Herz um einige Oktaven höherschlagen. Es gab jede Menge Spannendes zu erleben, zu sehen und zu hören. Warum noch lange um den heißen Brei schreiben, komm einfach mit auf meine Tour durch meinen Mai.

 

1. Seelenpavillon vor Ort in Angelbachtal

 

Seelen-Pavillon

Im Mai erteilte uns die Gemeindeverwaltung Angelbachtal die Zusage für unseren Seelen-Pavillon.

Am 8. Juli 2022 sind meine Trauerbegleiter-Kollegin Conny Reiser von KreaTiefes zur Erinnerung und ich vor Ort in Angelbachtal (Dorfmitte) anzutreffen. Uns geht es dabei vor allem darum, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, das Thema Trauer mehr in der Mitte der Gesellschaft zu tragen. Daneben möchten wir unsere „Kreative Trauerarbeit“ z.B. Trauer-Coaching vorstellen.

Natürlich kannst du auch unser Sortiment am Stand erwerben. Ich bin mit meinen Aromakissen und Conny mit ihren kleine Erinnerungsstücke aus Beton (Engel, Sterne usw.) vertreten. Da wir die Arbeit der Trauerbegleitung wichtig finden, haben wir uns entschlossen, die Einnahmen an diesem Tag zu 50 % dem Hospiz Agape in Wiesloch zu spenden. Wir würden uns freuen, wenn du uns an unserem Stand besuchst.

 

 

2. Neue Bilder für die Website

 

Bilder

 

Mein letztes Shooting war vor gut einem Jahr. Seit dieser Zeit hat sich meine Ausrichtung grundlegend geändert. Damals war ich noch als Aromakissen-Werkstatt unterwegs. Daraus entwickelte sich die Seelenkissen-Werkstatt, bei der Trauerbegleitung im weiteren Sinne im Mittelpunkt steht.

Für das Shooting engagierte ich wieder meine Lieblingsfotografin Semra. Für die Örtlichkeit wählten wir dieses Mal einen kleinen See. Hier findest du eine Auswahl der entstandenen Fotos, die ich besonders schön finde. 

 

 

 

3. Meine Blogartikel im Mai

 

 

 

4. Besuch von Bloggerfreundin Gabriella 

 

Gabriella

 

Meine Bloggerfreundin Gabriella Rauber ist gerade auf einer längeren Geschäftsreise in Deutschland unterwegs. Wir lernten uns vor einem Jahr in der The-Content-Society kennen. Sie war eine der Ersten, mit der ich damals in Kontakt kam und die mir auf Anhieb sehr sympathisch war.

Vor allem ihre empathische Art, wie sie ihre Schüler motiviert und fördert, fasziniert mich. Gabriella gehört zu einer besonderen Spezies, nämlich zu einer der wenigen noch existierenden Vollblut-Lehrerinnen, die ich kenne. Sie leitet an ihrer Schule u. a. eine Schüler-Blogger-AG und bloggt dort mit über 30 Schülern um die Wette. Dabei sind, wie ich finde, tolle Schülerartikel entstanden. Alle Schüler haben bemerkenswerterweise ihre Website selbst aufgebaut. 

Auf ihrer Geschäftsreise machte Gabriella auch einen kleinen Abstecher nach Angelbachtal, so konnten wir uns das erste Mal live treffen. Ich hatte dabei das Gefühl, als ob wir uns schon ewig kennen würden. Wir machten einen ausgiebigen Spaziergang durch den Angelbachtaler Wald und als Highlight gestalteten wir ein Erinnerungskissen

 

 

5. Rheinfall Schaffhausen

 

Rheinfall

 

Ende Mai waren mein Mann und ich mit unseren Freunden ein paar Tage im Schwarzwald unterwegs. Zu unserem Programm gehörte auch einen Abstecher zum größten Wasserfall Europas, dem Rheinfall Schaffhausen. Ich hatte mir schon etwas Mächtiges darunter vorgestellt und wurde nicht enttäuscht. Wie gigantisch es sich anfühlt, die Kraft der Natur unmittelbar zu spüren. Auf meinem Instagram-Profil habe ich ein paar bewegende und vor allem hörbare Bilder vom Wasserfall eingestellt. 

 

12 von 12 November 2022: Es weihnachtet bald sehr!

12 von 12 November 2022: Es weihnachtet bald sehr!

Es weihnachtet bald sehr! Du glaubst es nicht? Dann begleite mich auf meinem kleinen Vor-Weihnachtsbummel. Unsere erste Station ist ein kleiner Hof-Weihnachtsmarkt, danach geht es weiter ins große Vor-Weihnachts-Getümmel. Du wirst überrascht sein, was es Spannendes zu...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner