Auszeiten helfen, neue Kräfte zu sammeln, um an neuen Ideen zu feilen. Mir kommt es schon wieder ewig vor, dabei war es erst Anfang September als wir zum 2. Teil unseres Sommerurlaubes ins Erzgebirge aufbrachen.

Zum Abschluss der Sommerferien gingen wir wie jedes Jahr in einen Freizeitpark, dieses mal in den Holidaypark Hassloch.

Seit dem 13. September ist in Baden-Württemberg das neue Schuljahr in vollem Gang und mein Konzept für das „Kissen-Coaching“ nimmt langsam Konturen an. 

 

1. Ferien? Mein Blog-Motor steht niemals still

 

Trotz Ferien und Urlaub, mein Blog-Motor steht niemals still. Im September schrieb ich gleich sechs Artikel. Mein Lieblingsartikel dabei ist: Meine 4 Goldenen Lebensregeln für Leidenschaft und Lebensfreude.

 

Und sonst so?

2. Erzgebirge: 2. Teil unseres Sommerurlaubes

Der 2. Teil unseres Sommerurlaubes führte uns in die Einöden des Erzgebirges. Nach dem lauten, boomenden Prag war dies ein richtiges Kontrastprogramm. Es gab viel Wald und Wiesen um uns herum und eine recht passable Sommerrodelbahn, die unsere Jungs frequentierten.

Ein Abstecher führte uns in das berühmte Weihnachtsdorf Seiffen, Produktionsstätte diversen erzgebirgischen Weihnachtsschmuckes wie z.B. Schwibbögen. Ein Ladeninhaber erzählte uns, dass in der Weihnachtszeit vor jedem Fenster ein Schwibbogen blinkt. Das finden die Leute so attraktiv, dass ganze Busscharen in das Dorf einfallen. Ziel derer sind die Weihnachtsschmuck-Outlets, in denen man sich für die Weihnachtszeit eindecken kann. 

Warum in die weit entfernte USA fliegen, den Grand Canyon gibt es im Elbsandsteingebirge fast direkt vor unserer Haustüre. Hier gibt es attraktive Felsformationen, kleine Brücken, die sich um den Felsen schlängeln und dazu schöne Aussichten. Was willst du mehr!

3. Ferienabschluss im Holidaypark Hassloch

 

Es ist Tradition, dass wir am Ende der Sommerferien einen Freizeitpark besuchen. Dieses Jahr besuchten wir den Holidaypark in Hassloch. Ich mag zwar keine Achterbahnen, dafür aber Wildwasserattraktionen und Geisterbahnen um so mehr. Die letzte Fahrt im Dino Splash bescherte uns eine Badewanne voller Wasser und eine kostenlose Durchwässerung unserer Kleider. Wie das triefte! Gut, dass es dort solche Ganzkörperföhne gibt, die in Windeseile unsere Kleider trockneten. 

Die Jungs waren mutig und fuhren Achterbahnen und Freefalltower ohne mit der Wimper zu zucken. Auf dem höchsten Kettenkarussell Deutschland angekommen, fiel dann kurzerhand die Technik aus. Die Jungs baumelten eine ganze Weile in 25 m Höhe. Irgendwann kam aus irgendeiner Ecke des Parks ein Techniker angeradelt und erlöste die Fahrgäste von ihrem Höhenflug. Es war wieder schön. Mal sehen, welchen Park wir 2022 besuchen.

4. Der Wecker klingelt! 6:15 Uhr am Morgen

Kurz vor dem Start…

Seit ein paar Wochen klingelt um 6.15 Uhr mein Wecker, dann geht’s zur Early Morning-Walking-Runde. Mit meinen Airpods und guter Musik im Ohr läuft es sich ganz leicht. Derzeit mit „Evanances, My Immortal“ in Dauerschleife versteht sich.

Ich war lange Zeit auf der Suche nach einer Nische, in die mein tägliches Sportprogramm passen könnte. Abends tat ich mir schwer, mich zu sportlichen Aktivitäten aufzuraffen. Noch dazu liegt meine kreative Phase in den Abendstunden, in denen ich gerne nähe, blogge und zur Ruhe komme. Am Mittag bin ich mit den üblichen Alltagsdingen beschäftigt. Meine Idee: Sport am frühen Morgen.

Obwohl ich keine Frühaufsteherin bin und ich es mir bis dahin nicht vorstellen konnte, mich morgens zum Sport zu bewegen, wollte ich das Experiment ausprobieren. Zu meiner Überraschung fiel mir das Aufstehen leichter als gedacht. Dazu habe ich das Gefühl, nach der Walkingrunde frisch und wach in den Tag starten zu können. Ich bin begeistert, dass ich eine Nische fand, in die ich mein Sportprogramm perfekt in meinen Alltag integrieren kann. 

5. Im Oktober: Kissen-Coaching geplant

Ich arbeite fleißig an meinem Kissen-Coaching, denn im Oktober soll es online losgehen (Konkrete Infos folgen in den nächsten Tagen).

Bis zum 30.11.2021 biete ich gleich 20 kostenlose „Kissen-Coachings“ an.

Worum es in meinem Onlineprogramm geht: Ich möchte dich mit meinem Konzept zu deinem persönlichen und individuellen „Motivations-oder Ankerkissen“ begleiten. Bevor es losgeht, erhältst du ein duftendes Paket, das das Begleitmaterial und Duftproben enthält. 

Vorab kannst du dir einen Platz zum kostenlosen „Kissen-Coaching“ sichern, in dem du meinen Herz-Letter abonnierst. Teile mir kurz mit, dass du gern an einem „Kissen-Coaching“ teilnehmen möchtest. 

 

12 von 12 November 2022: Es weihnachtet bald sehr!

12 von 12 November 2022: Es weihnachtet bald sehr!

Es weihnachtet bald sehr! Du glaubst es nicht? Dann begleite mich auf meinem kleinen Vor-Weihnachtsbummel. Unsere erste Station ist ein kleiner Hof-Weihnachtsmarkt, danach geht es weiter ins große Vor-Weihnachts-Getümmel. Du wirst überrascht sein, was es Spannendes zu...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner