Das Thema Lernen fasziniert mich und da besonders die Mnemotechniken, mit deren Hilfe du komplexen Lernstoff auf einfache, unkomplizierte Weise einprägen kannst. Nachdem ich schon einen Artikel über das Thema Lernen und vegetative Nervensystem veröffentlichte, habe ich nun einen ergänzenden Artikel zu den neuronalen Verknüpfungen geschrieben. Darin möchte ich dir zeigen, was neuronale Verknüpfungen sind und welchen Einfluss sie auf den Lernerfolg haben.

 

 

Das Gehirn: Schaltzentrale des Gedächtnisses

 

Das Gehirn ist ein komplexes Organ und gleichzeitig die Schaltzentrale deines Gedächtnisses. Hier kommunizieren 100 Milliarden Nervenzellen miteinander. Sobald du dein Gehirn mit neuem Stoff „fütterst“, werden im Gehirn Reize gesetzt, wodurch neue Verbindungen zwischen den Nervenbahnen entstehen. Das neuronale Netz verändert und wächst dadurch ständig. Je stärker diese Reize sind, desto tiefer sind diese Verbindungen und der Stoff bleibt länger und besser im Gedächtnis. Starke Reize setzt du, in dem du den Lernstoff mit Emotionen, Vorstellungskraft, Assoziation oder auch Aromen verknüpfst.

Vielleicht kannst du dir die Funktionsweise des Gedächtnisses so vorstellen: Das neuronale Netz ist eine Art Stadtplan, auf dem ein Ziel (z.B. ein Begriff) markiert ist. Das Ziel ist mit vielen Wegen verbunden und je mehr Wege es gibt, desto wahrscheinlicher ist es, dass du dieses Ziel über irgendeinen dieser Wege erreichst. Mit jeder neuen Verknüpfungen bahnt sich ein neuer Weg und sorgt dafür, dass du den Lernstoff immer besser und länger einprägen kannst.

 

 

Wie du mit Mnemotechniken das Periodensystem der Elemente in Windeseile einprägen kannst

 

Glaubst du, dass es möglich ist, das Periodensystem der Elemente inklusiver aller 8 Hauptgruppe innerhalb von 15 Minuten in der richtigen Reihenfolge einzuprägen? Und das sogar so, dass du das Gelernte noch nach Monaten oder Jahre abrufen kannst? Es ist tatsächlich möglich! 2018 nahm ich an einem Mnemotechnik-Kurs bei Dr. Olga Igel teil, in dem wir mit den verschiedenen Mnemotechniken experimentierten.

U.a. nahmen wir uns das Periodensystems der Element vor, das wir uns innerhalb von 15 Minuten einprägten. Die Reihenfolge der Elemente kann ich 3 Jahre später noch wiedergeben. Übrigens, ich hatte noch nie was mit Chemie am Hut!

Aber wie funktioniert das mit den Mnemotechniken?

Mnemo ist kein Schreibfehler! Mnemo ist griechisch und bedeutet Gedächtnis. Mnemotechniken sind hilfreich, komplexen Lernstoff mit einfachen, technischen „Kunstgriffen aneignen. Es existieren eine ganze Reihe von verschiedene Mnemotechniken, die sich für unterschiedliche Gedächtnisleistungen eignen. Bei der Loci-Methode z.B. ordnet man den Konstanten Stellen im Raum zu. Beim Gedächtnispalast sind es ganze Räume. Die Zahlen und Bilder Methode definiert Ziffern als Konstanten. Was es mit den Konstanten auf sich hat erkläre ich weiter unten.

Der Kurs war eine ziemlich lustige Angelegenheit, die mir noch Tage später Lachmuskelkater bescherte. Denn eines musst du wissen: Lustige, krasse oder kuriose Dinge prägen sich besonders gut ein, weil sie besonders starke Emotionen hervorrufen. Daneben eignen sich Bilder sehr gut als Gedächtnisanker, weit besser als abstrakte Begriffe.

Also konstruierten wir aus den Anfangsbuchstaben einer jeweiligen Hauptgruppe einen sehr lustigen Satz. Manche Sätze hatten einen krassen Inhalt, den ich beim besten Willen hier nicht kundtun werde. Aber alle Sätze bzw. die Bilder dazu gruben sich so tief in mein Gedächtnis ein, dass ich mich heute noch an sie erinnere.

Wie Mnemotechniken funktionieren, möchte ich dir an einem Beispiel, in dem man Zahlen und Bilder verknüpft, erklären. 

 

 

Mnemotechniken und wie man Zahlen mit Bildern erinnert

 

Diese Technik kombinierst du konstante Symbole bzw. Bilder (siehe Bilder-Karte) mit variablen Begriffen.

Dabei greift man auf die Tatsache zurück, dass sich Bilder wesentlich besser einprägen als abstrakte Begriffe. Ziffern werden daher in Bilder umgewandelt.

Jeder Ziffer ist einem konstantes Bilde zugeordnet. Die 1 ist immer eine Kerze, die 2 sind immer Zwillinge usw.. Variable Begriffe werden nun mit diesen konstanten Bildern verknüpft, in dem man aus diesen Bildern eine kleine Geschichte oder ein Bild konstruiert. Aber ganz wichtig: Diese Geschichte sollte möglichst witzig, kurios oder auch abstrus sein, damit sie sich gut einprägen kann.

Bilder-Karte 

Mnometechniken

Konstanten

  • 1=Kerze (sieht aus wie eine 1)
  • 2=Zwillinge (2 Teile)
  • 3=(3 beiniger Hocker)
  • 4=Auto (4 Räder)
  • 5=Hand (5 Finger)
  • 6=Würfel (6 Seiten)
  • 7=7 Zwerge 
  • 8=Achterbahn (∞)
  • 9=Katze (der Schwanz der Katze kringelt sich zu einer 9)
  • 10=10 Gebote 

 

Variable Begriffe (von meinen Jungs spontan genannt)

  1. Wasser 
  2. Fliegenpilz 
  3. Junge
  4. Fußball
  5. Zeitung 
  6. Hund
  7. Lampe 
  8. Fernbedienung 
  9. Laub 
  10. Balkon 

Wie gehst du vor?

  • Versuche im ersten Schritt, die Ziffern mit den Konstanten zu lernen. Siehe Bilder-Karte.
  • Dann lese dir die Geschichten durch, die sich aus der Kombination der beiden Bildern ergeben haben. Ich bin mir sicher, du wirst alle Begriffe danach in der richtigen Reihenfolge nennen können.
  • Und das Beeindruckende ist: Du weiß auch genau, welcher Ziffer welchem Begriff zugeordnet ist und umgekehrt, welcher Begriff zu welcher Ziffer gehört.

Der Einsatz die Mnemotechniken eignet sich sehr gut, wenn es darum geht, etwas exakt auswendig zu lernen. Z.B. Definitionen, Regeln, Stichpunkte deines Vortrags, Artikel-Bezeichnungen. Du kannst die Inhalte lange und auch in der richtigen Reihenfolge merken.  

 

Jetzt werden Konstanten mit Begriffen verknüpft: Mache eine Geschichte daraus.

Zur jeweiligen Kombination habe ich eine kleine Geschichte geschrieben. Dabei spielen auch die integrierten Zahlen eine Rolle. 1.000 Kerzen steht für 1. 1.000 macht das Bild gigantischer.

  • Kerze-Wasser: Als das Kerzenfest mit seinen 1.000  Kerzen eröffnet ist, schiebt Petrus eine riesige Regenwolke über den Himmel und lässt 1.000 Badewannen voll Wasser auf die brennenden Kerzen prasseln. Das macht den Kerzen den Gar aus und Petrus lacht sich schelmisch ins Fäustchen. Das Lichterfeste fällt damit ins Wasser. Er freut sich, denn Kerzenfeste mit nur 1.000 Kerzen kann er  sowieso nicht leiden.

 

  • Zwillinge-Fliegenpilz: Die Zwillingschwestern streiten sich um zwei überdimensional große Fliegenpilze, die sie illegaler Weise abernteten. Jede der Zwillinge will die Fliegenpilze für sich haben. Dann ist eine der Zwillinge so wütend und beißt den Fliegenpilzen ihre Hüte ab. Und weil die Fliegenpilze ihr den Magen verderben, übergibt sie sich auf der Stelle gleich zweimal. 

 

  • Hocker-Junge: Ein Junge sitzt auf einem dreibeinigen Hocker, der so hoch wie der Mount Everest ist. Da sitzt er nun seit 3 Tagen und kommt nicht mehr herunter. In seinem Größenwahn kletterte der Junge nämlich auf den Hocker und wartet nun darauf, dass ihn jemand abholt. Es ist die Frage, ob es vielleicht jemanden gibt, der den Jungen vom Hocker haut? 

 

  • Auto-Fußball: Das Auto ist von unten bis zur Decke mit Fußbällen vollgepackt. Als du in das Auto einsteigen willst, kommen dir 4 Fußbälle entgegen. Du schaffst dir mit Müh und Not Platz und startest das Auto. Und was fliegt da aus dem Auspuff? Eine Ladung von 4.000 Fußbällen.

 

  • Hand-Zeitung: Als ich die Zeitung aufschlage und einen Artikel über Handchirurgie lese, schießt eine Hand aus der Zeitung und verpasste mir einen dicken Kinnhaken. Mein Kiefer ist in 5 Teile zerlegt und ich trage nun diesen dicken Gesichtsverband. Über dieses ungewöhnliche Zeitungs-Ereignis berichtet die Zeitung mit den 5  großen Buchstaben. Ich bin sogar auf dem Titelbild.

 

  • Würfe-Hund: Der Hund ist ständig hungrig. Am liebsten isst er Würfel. Wenn er einen Würfel in seine Fänge bekommt, verschwindet dieser in seinem Rachen. Dann ist es ihm schlecht und er würgt die ganze Würfel-Ladung der letzten 6 Monate aus sich heraus. Ein paar Würfel hängen ihm noch zwischen den Zähnen.

 

  • 7 Zwerge-Lampe: Die 7 Zwerge sind ganz schöne Angeber. Zum Martinsumzug nehmen sie nicht gewöhnliche Lampions mit, nein, sie hängen riesige Zimmerlampen an ihre Stöcke. Die Lampen überstrahlen alles, so dass die Lampions der anderen nicht mehr zu sehen sind. Das finden die 7 Zwerge natürlich klasse.

 

  • Achterbahn-Fernbedienung: Die 8 coolen Jungs sind verrückt und waghalsig dazu. Sie sitzen in der Achterbahn mit der Wagen Nr. 8 und steuern die Achterbahn mit einer riesigen Fernbedienung in der Größe einer PC-Tastatur. Dann stellen sie nacheinander Highspeed-und Ruckelprogramme ein. Dabei grölen sie am laufenden Band. Doch beim 8. Looping passiert es: Die Fernbedienung fliegt durch die Luft und nach dem Aufprall ist sie komplett in 8 Teile zerlegt. Die Fahrt ist zu Ende.

 

  • Katze-Laub: Die kleinste Katze der Welt, mit der Größe von 9 cm Höhe, kriecht durch das dichte Laub. Plötzlich kommt eine Hauskatze und schiebt sie sich ins Maul. Zum Glück konnte sich die kleinste Katze der Welt am rechten Eckzahn festhalten. Als die Hauskatze neunmal niest, fliegt sie im hohe Bogen aus dem Mund heraus, direkt wieder ins Laub-Plumps.

 

  • 10 Gebote-Balkon: Die 10 Gebote werden neu verkündet und zwar von einem überdimensional großen Balkon aus. In diesem Moment als die Verkündung beendet ist, bricht der Balkon ab. Die Menge schreit:“ Wer hat denn so einen Schrott gebaut? Die 10 Bauherren sollte man verklagen!“ Dann meldet sich Moses aus der 10. Wolke:“ Waren das nicht diese Babylonier, die bauen doch immer so schräge Türme, die umfliegen. Wahrscheinlich sind sie jetzt auch noch für den Balkon verantwortlich.“ 

 

Lerne nachhaltiger und schneller, in dem du den Lernstoff mehrfach abspeicherst

 

Da jeden Begriff mehrfach abgespeichert hast ist es möglich, auf unterschiedliche Wege zum Ziel zu kommen. Das sieht dann so aus:

  • Du willst wissen, welchen Begriff du unter der 6 abgespeichert hast? Du erinnerst dich an den Hund, der Würfel erbricht. Du decodierst, dass der Würfel dem Hund zugeordnet ist.
  • Oder deine Überlegungen gehen vom Hund aus. Du überlegst, was mit dem Hund passiert ist. Du erinnerst dich, dass der Hund heiß auf Würfel ist. Du decodierst, dass der Würfel der Nr. 6 zugeordnet ist.
  • Dein Gesicht ist verbunden. Was ist passiert? Du erinnerst dich an den Kinnhaken, der deinen Kiefer zerlegte und an die Hand, die aus der Zeitung schoss. Du decodierst: Die Hand ist der Fünf zugeordnet. Und die Fünf ist mit der Zeitung verknüpft.
  • Fünf ist der Hand zugeordnet. Dur erinnerst dich, dass die Hand aus der Zeitung schoss. Du decodierst, dass die 5 mit der Zeitung verknüpft ist.
  • Die 10 ist den 10 Geboten zugeordnet. Du erinnerst dich an den abgebrochenen Balkon, von dem aus die 10 Gebote neu verkündet wurden. Du decodierst, dass der 10 der Balkon zugeordnet ist.
  • Du erinnerst dich an den Balkon, der abbrach, während die 10 Gebote verkündet wurden. Du decodierst, dass die 10 Gebote dem Balkon zugeordnet sind. usw.

 

Sieben Säulen der Resilienz

Sieben Säulen der Resilienz

Resilienz beschreibt die Fähigkeit, gelassen auf Stress zu reagieren. Sie ist vergleichbar mit einem mentalen Immunsystem gegenüber Einflüssen, die dich auf Dauer krank machen können. Doch welche Faktoren sind dies genau, die die Resilienz eines Menschen beeinflussen...

Meine 5 besten Selbstliebe Tipps

Meine 5 besten Selbstliebe Tipps

Dieser Artikel ist im Rahmen der Blogparade Selbstliebe von Zeit für Heldinnen - von Jay Rebel initiert - entstanden. Das Thema Selbstliebe hatte mich angesprochen, weil es uns alle betrifft, denn Selbstliebe beeinflusst dein Selbstbild und Wohlbefinden, dazu deine...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner