Ich habe mich in mein Selbstfürsorge-Archiv begeben und dir meine 12 besten Tipps gegen den Herbstblues zusammengestellt, die deine Laune im Nu verbessern können. Vielleicht kann ich dich inspirieren und du magst  den ein oder anderen Tipp für dich umsetzen. 
 
Der Herbst ist da! Draußen ist es kalt und die Tage werden zunehmend kürzer. In dieser scheinbar tristen Jahreszeit ist das Licht dunkel. Aber jetzt ist es um so wichtiger, dass du dir positive Gedanken machst und dir schöne wärmende Momente in den Alltag holst. Dadurch kannst du dein inneres Gleichgewicht erhalten und herstellen. 
 
Gerade für Menschen, die in Trauer sind, kann es von großer Bedeutung sein, sich bewusst Gutes zu tun und sich Auszeiten zu gönnen.
 
 
 

Meine 12 besten Tipps gegen den Herbstblues 

 

1. Duftlampe 

Ätherische Öle in einer Duftlampe können dein Wohlbefinden positiv beeinflussen, dazu wirken sie direkt auf dein vegetatives Nervensystem. Es reichen schon wenige Tropfen im Wasser aus, um den Raum mit wohlig duftendem Aroma zu erfüllen. Eine Übersicht, wie die verschiedenen Aromen wirken, findest du in meiner Liste über die Wirkweisen verschiedener Öle bzw. Kräuter.

 

2. Kompresse 

Eine Kompresse ist ein altes Hausmitteln, die du mit wenigen Mitteln und Aufwand herzustellen kannst. Sie wirkt schnell und gibt eine angenehme Wärme. Vor allem wenn du anfängliche Erkältungssymptome verspürst, kann eine Kompresse guttun und dir Linderung bringen. Aber auch für die kleine Entspannung zwischendurch ist eine  Kompresse ein wahrer Wellness-Geheimtipp.

 

3. Fußbad

Ein Fußbad ist eine unkomplizierte Möglichkeit, um dich aufzuwärmen. Dabei breitet sich die Wärme über deine Füße schnell im ganzen Körper aus. Ein Fußbad kannst du einfach und ohne großen Aufwand und Mitteln herstellen und ist ein gute Alternative zum Vollbad, mit dem du einen ähnlichen Entspannungseffekt erzielen kannst. Wenn du möchtest, kannst du dem Badewasser noch ätherische Zusätze hinzufügen, um den Wellnessfaktor zu noch zu erhöhen. 

 

4. Kissen- bzw. Raumspray

Es reichen schon wenige Pumper aus, um den Raum mit einem angenehmen Aroma zu erfüllen. Ein Raum- bzw. Kissenspray kannst du schnell und unkompliziert herstellen und dabei deinen ganze persönlichen Lieblingsduft kreiere. 

Ein Raumspray hilft, die Raumluft z. B. nach einer Feier zu reinigen und dem Raum seine Atmosphäre zurückzugeben. Bei der Nutzung als Kissenspray gibst du einige Pumper auf dein Kopfkissen. Der angenehme Duft wird dir am Abend helfen, dich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Eine genaue Anleitung, wie du ein Kissen- bzw. Raumspray herstellen kannst, findest du im oben verlinkten Artikel.

 

5. Tasse Tee

Ein Tässchen warmer, duftender Tee ist einfach herrlich und hilft zu entspannen. Schon beim Nippen kannst du das feine Aroma des Tees riechen. Dazu wärmt dich ein Tee von innen heraus auf. Suchst du nach einem guten Kräutertee, kann ich dir die Teesorten von Sonnentor empfehlen. 

 

6. Warme Bettflasche

Eine warme Bettflasche ist eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, dich aufzuwärmen. Dazu kannst du eine Bettflasche flexibel einsetzen. Du kannst sie auf deine kalten Füße legen, auf deinen Bauch oder sogar im Nackenbereich platzieren, je nachdem, welche Körperregionen gerade Entspannung bedarf. Manche Bettflaschen haben sogar einen kuschelig weichen Bezug, was einen zusätzlich Wohlfühlfaktor hat.  

 

7. Augenkissen

Willst du dich mal zwischendurch entspannen? Dann lege das Augenkissen auf, atme ein und entspanne. Auch wenn es dir abends schwer fällt, in den Schlaf zu kommen, kann ein Augenkissen helfen, zur Ruhe zu kommen. Der leichte Druck auf deine Augen wirkt auf den Nervus Vagus, dem Entspannungszentrum schlechthin. Dazu haben die Kräuter von Lavendel, Pfefferminze und Augentrost eine entspannungsfördernde Wirkung. 

 

8. Glücks-Smoothie 

Es gibt richtige Glücks-Smoothies, die deine Laune im Nu heben können. Orangen sind  Vitamin-C-Booster und können dein Wohlbefinden steigern. Weitere Glücks-Rezepte kannst du hier finden: Rezept-Archiv von Jeannine Gashi

  • 720 ml Wasser
  • 520 g Orangen
  • 400 g gefrorene Bananen
  • 320 gefrorene Heidelbeeren

Alles zusammen in den Mixer geben und vermengen. Fertig und genießen!

 

9. Spaziergang

Wenn du dich bewegst, bringst du dein Gehirn in Schwung und du kommst automatisch auf andere Gedanken. Bei einem Waldspaziergang wirken die ätherischen Öle der Terpene auf dein vegetatives Nervensystem, was dein Wohlbefinden positiv beeinflussen kann.

Du findest ein Spaziergang langweilig? Dann solltest du meinen Artikel „Was du bei einem Spaziergang erleben kannst“ lesen. Sei gespannt, wie sich dein Fokus verändern kann, wenn du deinen Blick auf Dinge richtest, die z. B. klein und unscheinbar sind.  

 

10. Zeit für dein Hobby

Einem Hobby nachzugehen macht nachweislich glücklich. Wie meditativ es sein kann, wenn du dich deinem Strickprojekt widmest oder du am warmen Ofen ein gutes Buch liest. Vielleicht hast du dein Hobby schon lange nicht mehr ausgeübt, dann ist dies doch ein guter Zeitpunkt, es wieder aufzunehmen.

 

11. Mit Freunden treffen

Zeit mit Freunden zu verbringen kann dein Wohlbefinden fördern. Zusammen zu lachen und Spaß zu haben oder ein offenes Ohr für deine Freundin zu haben, schweißt zusammen und gibt dir ein Gefühl, nicht allein zu sein. Siehe dazu mein Artikel: Meine 5 besten Selbstliebe-Tipps.

 

12. Lieblingsmusik hören

Vielleicht erinnerst du dich noch an den schönen Urlaub, wenn du einen bestimmten Song hörst. Klänge und Rhythmen übertragen sich leicht und können deine Laune schnell verbessern. 

Andere Fakten über mich…

Andere Fakten über mich…

Beim Bearbeiten meiner Über-Mich-Seite habe ich festgestellt, dass es so viele Dinge gibt, die ich über mich erzählen kann. Deshalb habe ich gedacht, daraus einen eigenen Blogartikel zu machen.     Ich liebe scharfes Essen. Ich liebe mit dem Zug zu...

Trauer um ein Tier. Ist das erlaubt?

Trauer um ein Tier. Ist das erlaubt?

Wenn ein geliebtes Tier stirbt, ist das oft schmerzhaft und ist mit einem Gefühl der Trauer verbunden. Vielleicht hat dich dein geliebtes Tier eine lange Zeit deines Lebens begleitet und du hattest eine besondere Beziehung zu ihm. Dein Herz tut weh, wenn du daran...

Der sichere Ort: Der Friedvolle Raum

Der sichere Ort: Der Friedvolle Raum

Der Friedvolle Raum ist dein sicherer Ort, der in dir liegt. Er ist dein persönlicher Raum, in dem du Ruhe findest und aus dem friedvolle Gedanken entspringen. Manchmal vergisst du, dass es ihn gibt, dann, wenn draußen Stürme toben und deine Gedanken keine Ruhe...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner